Beiträge

Vegetarische Restaurants in Kapstadt – Dein Guide!

Viele Reisende die sich vegetarisch ernähren stehen unterwegs vor dem Problem, kein geeignetes Restaurant zu kennen. Meine Guide für deinen Trip nach Kapstadt soll dir helfen, eine Liste mit geeigneten Plätzen an der Hand zu haben:image-2016-05-13(7)

Vegetarische Restaurants in der Citybowl

Elixir Café, Bree Street

Adresse: 120 Bree Street, Cape Town
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 6:30 to 15:30, Samstag 8:00 to 15:30
Durschnittspreis: R30 bis R40
Website: Elixir Café on Facebook

Plant, Buiten Street

Adresse: 8 Buiten Street, Cape Town (corner Loop Street)
Öffnungszeiten: Montags 10:00 bis 17:00, Dienstag bis Freitag 10:00 to 22:00, Samstags 09:00 bis 15:00
Durschnittspreis: R45 bis R75
Website: plantcafe.co.za

Sexy Food, Bree Street

Address: 190 Bree Street, Cape Town
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 to 17:00, Samstags 09:00 bis 14:00
Website: sexyfood.co.za

Raw and Roxy, Woodstock

Adresse: 300 Albert Road, Woodstock
Öffnungszeiten: Montag to Freitag 10:00 to 17:00, Samstags 10:00 to 16:00
Durschnittspreis: R40 bis R100
Website: Raw and Roxy on Facebook

Scheckter’s RAW, Sea Point

Adresse: 98 Regent Road, Sea Point
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 7:00 bis16:00
Durschnittspreis: R40 bis R70
Website: Scheckter’s RAW on Facebook

Vegetarisches Essen

Vegetarische Restaurants in den südlichen Stadtteilen

Govinda’s Food Cafe, Rondebosch

Adresse: Hare Krishna Temple, 17 St Andrew’s Road, Rondebosch
Öffnungszeiten: Mittwoch bist Sonntag 12:00 bis 18:00
Durschnittspreis: R40
Website: iskconcape.org.za

Maharajah, Rondebosch

Address: Fountain Square, Main Road, Rondebosch
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 11:00 bis 21:00
Durschnittspreis: R30 bis R60
Website: vegetarianfoods.co.za

O’Ways Teacafé, Claremont

Address: Heritage House, 20 Dreyer Street, Claremont
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 07:30 bis 17:00, Samstags 09:00 bis 14:00
Durschnittspreis: R55 bis R75
Website: oways.co.za

Portobello Road, Kenilworth

Address: 313 Main Road, Kenilworth
Öffnungszeiten: Dienstag to Freitag 9:30 bis 17:00, Samstags 9:30 bis 15:00
Durschnittspreis: R40 bis R60
Website: Portobello Road on Facebook

Vegetarisches Essen

Vegetarische Restaurants auf der Kaphalbinsel

Yoffi Falafel, Muizenberg

Address: Surfers Corner, Muizenberg
Öffnungszeiten: Montag bis Sunday 10:00 bis 18:00
Durschnittspreis: R20 bis R40
Contact: Tel 0843648466

Tibetan Tea House, Simon’s Town

Address: Sophea Gallery, 2 Harrington Road, Seaforth, Simon’s Town
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sunday 10:00 bis 17:00
Durschnittspreis: R30 bis R60
Website: Tibetan Tea House on Facebook


Hinweis: Eine Vielzahl der Restaurants in Kapstadt hat außerdem auch immer vegetarische Speisen in ihrer Karte. Wenn du noch ein empfehlenswertes Restaurant kennst, was hier nicht in der Liste ist, dann schreib mir gerne und ich nehme es in die Liste auf!

 

Bist du bei Pinterest?

Vegetarische-Restaurants-Kapstadt-dein-guide

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn auf Pinterest mit deinen Freunden! Nutze dazu den Pin-Button.

 

 

Food-Insidertipp für Montevideo „La Fonda“ – Auch für Vegetarier

Mercado del Puerto ist allen als Food-Market in Montevideo bekannt. Wer abseits des beliebten Marktes, der häufig auch sehr überfüllt ist, eine Alternative sucht der wird wenige Meter weiter im „La Fonda“ fündig. Was dich dort erwartet, verrate ich dir hier:IMG_5356
Beliebter Treffpunkt in Montevideo der Hauptstadt von Uruguay ist dessen Markt am Hafen. Der so genannte Mercado del Puerto ist dann häufig auch das erste Ziel der hier anlanden Kreuzfahrtgäste. Heerschaaren von Menschen bevölkern dann die alten Hallen und halten das Personal auf Trapp.IMG_5366Wer dem entgehen möchte und auf der Suche nach einer kleinen familiären Oase ist, der sollte sich ein paar Meter weiter bewegen. Nur ein paar hundert Meter sind es vom beliebten Markt die Straße hinauf.IMG_5346Auf der Einkaufsmeile entlang kannst du das La Fonda gar nicht übersehen. Ich habe den Tipp von meinen Bekannten hier in Montevideo bekommen und folge ihrem Rat.IMG_5196
Man kann im La Fonda zum Mittagstisch gehen oder ab 20 Uhr gibts Dinner. Enweder man nimmt vor dem Restaurant auf der Straße platz oder sucht sich einen gemütlichen Tisch im Inneren. Alles ist mit Liebe zum Detail dekoriert und hat eine einladende Ausstrahlung.
IMG_5308Das kleine Lokal wird familiär geführt und schon bei der Begrüßung wirst du spüren, dass man sich hier mit seinem Lokal identifiziert. Diese Willkommenskultur war auch für mich der erste Pluspunkt. Der Chef nimmt sich Zeit für mich, erklärt mir das es keine Menükarte gibt sondern nur die Tagesgerichte auf der Kreidetafel. Keine riesige Auswahl also, aber für mich völlig passend.IMG_5309Da die Gerichte in Spanisch angeschrieben sind, übersetzt er mir auch gleich noch, was die Küche zu bieten hat. Das Angebot wechselt täglich und ist daher immer frisch. Ein weiterer Pluspunkt.IMG_5329Die Küche ist organisch und auch für Veganer gibt es eine Auswahl. Nicht üblich, wenn man weiß, dass in Uruguay der pro Kopf Verbrauch von Fleisch bei 120 kg liegt und somit im weltweiten Vergleich ganz weit vorne ist. Hier kommen auf jeden Bürger 3 Kühe und quasi jedes Essen dreht sich um Fleisch. Um so erfreulicher, dass es auch einen Trend in die andere Richtung gibt. Wieder ein Punkt auf der „I like“ Liste.IMG_5327
Das Essen wird im Beisein der Gäste in der offenen Küche zubereitet. Dem Kenner bleibt also nicht verborgen, wie gut hier gearbeitet wird und vor allem mit welcher Liebe. Besonders positiv ist mir dabei auch die gute Laune des Teams aufgefallen. Trotz Streß singt, tanzt oder unterhält man sich locker. Eine angenehme Atmosphäre die so auch der Gast spürt. IMG_5321Zum Essen wird Brot gereicht, was nicht extra in Rechnung gestellt wird, wie oft sonst sehr üblich in touristischen Gegenden. Dazu gibt es einen Brotaufstrich. Ich hab mir frische Limonade bestellt bzw. am Abend eine Art Secco. Beides sehr lecker und erfrischend. IMG_5143Da ich nicht zu den Vegetariern gehöre gibts für mich Couscous mit Hühnchen und Pesto oder Pasta mit Lamm und Soße des Hauses. Ein Traum und meine Geschmacksnerven tanzen! Ich bin wirklich kein Foodblogger und darauf spezialisiert Essen zu beurteilen. Da ich aber oft außer Haus esse vermag ich sehr wohl zu sagen, wann man gute Küche schmeckt. Und das ist im „La Fonda“ definitiv der Fall. Volle Punktzahl also auch hier.IMG_5332Und weil es mir hier so gut geschmeckt hat, gibt es beim zweiten Besuch auch noch ein Dessert. Eiscreme mit kandierten Früchten. Ich bin vollends begeistert, denn auch hier paßt die Kombi und die Soße.IMG_5182Und auch die Rechnung tut nicht weh. Für ein Essen auf Sterne-Niveau zahlt man im Schnitt 370 Peso (derzeit 12 EUR umgerechnet). Völlig fair und auch für das Budget von Langzeitreisenden geeignet.IMG_5136

Mein Fazit also:

Das „La Fonda“ liegt ideal im Casco Viejo dem Altstadtvirtel der Stadt. Man findet gesundes, leckeres Essen was frisch und in familiärer Atmosphäre zubereitet wird. Von Fleisch bis zu veganen Gerichten wird hier alles geboten und das für mich sogar auf Sterne-Niveau. Der Insidertipp meiner Freunde hat sich also bewährt. Anstatt sich also der Massenabfertigung im Hafen Markt anzuschließen sollte man die wenigen Meter bis ins La Fonda antreten. Es lohnt sich!

In diesem Sinne: #get up & eat lecker

#info

Weitere Infos findest du auf Facebook: https://www.facebook.com/lafondamori/

Mehr Impressionen zum Restaurant findest du im LINK.

Adresse: Perez Castellano 1442, Montevideo 11000, Uruguay
Telefon: +598 97 300 222
Bist du bei Pinterest?
Food-Insidertipp-Montevideo-La-Fonda-Vegetarier

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn auf Pinterest mit deinen Freunden! Nutze dazu den Pin-Button.

Mein kulinarischer Urlaub & deine leckere Entdeckung?

Hast du bei gutem & gesundem Essen schon mal an El Salvador gedacht? Sicherlich noch nicht. Ich weiß, dass Essen im Urlaub kann ein wahrer Albtraum sein wenn einem pinke Würstchen, vor Fett triefende Pommes oder ekelhaft riechende Lebensmittel vorgesetzt werden. Die Steigerung ist dann nur noch eine Lebensmittelvergiftung, eine Magen-Darm-Infektion und ein Krankenhausaufenthalt in einem Buschhospital. Deshalb ist es um so schöner wenn man seinen Hunger auf Reisen mit appetitlichen Speisen, heimischischen Leckerbissen und gesunden Lebensmitteln stillen kann. Aber wo findet man diese?El Salvador Food EssenGenau diese Frage stellt Jessica von Yummitravel gerade in ihrer Blogparade. Unter „Mein kulinarischer Urlaub: Diese Köstlichkeiten werde ich nie vergessen“ berichtet sie von ihren Erlebnissen und auch ich möchte dir von meinem Food-Erlebnis berichten.image-2015-11-18(2)2013 bin ich nahezu unvorbereitet nach El Salvador geflogen, weil ich das Glück hatte und bei einen Error Fare ein Flug-Schnäppchen ergattert habe. Dabei hatte ich keine große Ahnung, was mich dort erwarten würde und schon gar nicht, was die Küche des Landes so hergibt.El Salvador Food EssenIch bin sicherlich kein Gourmet und auch mit einfachen Speisen auf Reisen zufrieden. Mir ist wichtig, dass das Essen einigermaßen gesund, verdaulich und ansehnlich ist. Aber selbst bei diesen Kriterien fallen viele Länderküchen schon gnadenlos durch. image-2015-11-18(15)El Salvador hat nun nicht gerade einen Weltruf als Food Paradies, das mag sein, aber für mich hat es alle Kriterien erfüllt und sogar noch bei Weiten übertroffen. Gerade wenn man bedenkt, das es ein sehr armes Land mit großen Problemen ist.El Salvador Freunde HelmutIch war als Backpacker im Land, habe in Hosels übernachtet und das ganz ursprüngliche El Salvador kennen lernen dürfen. Nicht zuletzt, weil ich ich auf meiner Reise viele großartige Menschen kennengelernt habe, die für mich zu Freunden geworden sind. Ihnen habe ich es auch zu verdanken, dass ich der Landesküche um einiges näher gekommen bin, als es normal der Fall gewesen wäre. Denn sie haben mich mit zu ihren Lieblings-Food-Märkten, in Gartenrestaurants oder zu sich nach Hause mitgenommen. Und meine Reise so um einige Highlights erweitert.image-2015-11-18(11)Und ich will dir auch verraten warum! Denn die Küche in El Salvador lebt in der Hauptsache von den gesunden, unbehandelten und frischen Lebensmitteln. Hier sind Obst und Gemüse pestizid frei, denn das Land hat nährstoffreiche Böden und ein gesundes Wachstum. Hier schmecken Tomaten noch nach Tomaten und nicht nach Wasser. Und so ist es bei allen Zutaten – sie ergeben ein natürliches Geschmackserlebnis.El Salvador Müsli Es ist keine Gourmetküche mit Designer-Food. Es kommen ganz einfache Dinge auf den Tisch, aber diese werden mit so viel Liebe & Geschmack auf den Teller gebracht, dass ausnahmslos jedes Essen für mich eine Freude war. Selbst wenn ich „gezwungen“ wurde Dinge zu probieren, die ich von alleine nie angerührt hätte. Ich bin was Küche auf Reisen betrifft eher vorsichtig und wähle eher mir Bekanntes, als Speisen die mir allzu exotisch erscheinen. El Salvador FrauSo wurde mir am Straßenrand ein Biermilchgetränk (?) angeboten, welches ich nicht ausschlagen wollte. Da ich nicht unhöflich bin, habe ich es skeptisch und mit äußerster Vorsicht probiert und siehe da, es war lecker. So lecker, dass ich den Rest des Abends anstand, um mir den Becher nachfüllen zu lassen. Wie genau dieses köstliche Gesöff hieß habe ich leider vergessen.El Salvador MannUnd auch der Kaffee ist in El Salvador spitzenklasse. Wir haben eine Rösterei besucht und alles vom Anbau, über die Lese, den Röstvorgang bis hin zum fertig abgepackten Produkt erfahren. Uns wurde gezeigt wie die Pflanze und ihre Bohnen aussehen und wie aus ihnen das duftende und geradezu süchtigmachende Getränk entsteht.image-2015-11-18(14)Auch hier war für mich besonders beeindruckend mit welcher Liebe und Sorgfalt die Pflanzen und ihre Bohnen behandelt werden. Keine Chemie, dafür gute Pflege und eine gewissenhafte Verarbeitung machen Kaffe aus El Salvador zu einem Spitzenprodukt – nicht nur für mich.image-2015-11-18(5)Am Meisten genossen habe ich aber die Ausflüge in die Gartenrestaurants. Unscheinbar liegen sie äußerst versteckt am Straßenrand und als normaler Tourist wäre ich nie auf die Idee gekommen dort anzuhalten. Meinen Freunden sei Dank haben wir dort gestoppt. image-2015-11-18(10)Herrlich ins Grüne eingebettet und umgeben von duftenden Blumen kamen dort die besten Leckereien auf den Tisch und selbst eine einfache Ofenkartoffel war ein regelrechtes Kunstwerk, was ich in schöner Erinnerung behalten werde.El Salvador Food EssenFür mich machen all diese Erfahrungen El Salvador zu einem Food Paradies und diese möchte ich auch gerne mit anderen Teilen und ihnen dieses großartige Land auch wegen seiner Küche empfehlen. Appetit auf El Salvador bekommen? Dann klicke auf LINK und lies den Blogpost dazu.

 

 

Unterschätze Belgien nicht!

Ich hatte keine Erwartungen an Belgien, bis mein Freund da ein Projekt hatte und ich ihn für ein Wochenende besucht habe. Und was soll ich sagen, Belgien hat mich überrascht, denn ich hatte es völlig unterschätzt!10516836_762474553833042_8681185710458581674_nDer schöne breite Strand…

10689726_762474583833039_5184223543544181026_n…das hinreißende Brügge mit all seinen netten Restaurants und Leckereien!10387605_762469950500169_459009424695335609_nDie freundlichen Menschen, das Treiben am Strand und auch diese Skulptur.10734278_762474477166383_1854729104420118631_nUnd so geht Sighseeing in Brügge am Besten! Rauf auf die Kutsche, in die Decke gekuschelt und genießen.1376348_762470527166778_5795728377378991838_nAber das schönste an Belgien war für mich…10689453_762473420499822_3864325405919327662_n…die Landschaft. Herrlich flach lädt sie zum Radeln und entdecken ein! Einfach wunderbar. Von mir absolut Daumenhoch und ein GO! für Belgien.

Und genau deshalb sage ich: Unterschätze Belgien nicht!