Beiträge

Die besten Beach-Bars rund um den Globus – Teil 2

In meiner Blogparade „Die besten Beach-Bars rund um den Globus habe ich in die illustre Bloggerrunde gefragt, welche Beachbars fesseln Euch noch heute und warum? Hier sind die gesammelten Antworten und jede Menge Reise-Inspiration!image-2016-06-24(6)

Beach-Bars: Fruita Cabana Bar, El Chiringuito & Caye Caulker

Ines von Reisejungie-Magazin“ hat gleich 3 Liebslingsbars die sie uns vorstellen möchte.

Bar Nummer 1 nimmt uns mit nach La Digue auf den traumhaften Seychellen!

Ines liebt ihren Platz in der „Fruita Cabana“ Bar. Als ganz unschlagbar beschreibt sie hier das einmalige karibische Flair, die exotischen Früchte und den fangfrisch zubereiteten Fisch. Aber vor allem liebt sie die Aussicht auf das türkisblaue Meer. Schon beim Anblick ihrer Bilder bekomme ich stechendes Fernweh!

Bar Nummer 2 entführt uns nach Ibiza, Spanien!

Das „El Chiringuito“ mag Ines, weil es nicht so „hip“ ist, wie sonst die Bars auf Ibiza. Außerdem versprüht die Bar wieder viel karibisches Flair. Hier scheint die Zeit still zu stehen, alles ist lässig und zu coolem Reggae-Sound wippt man mit den Beinen, während der Gaumen mit köstlichen Salaten und Bocadillos verwöhnt wird.

Bar Nummer 3 entführt uns nach Caye Caulker in Belize!

Und klar mag Ines hier auch wieder den karibischen Charme, wenn sie von ihrem „Lazy Lizard schwämt. Die typische Deko, die Möglichkeit die Füße direkt ins Meer hängen zu können und einen geschichtsträchtigen Ort, machen diese Bar für sie so besonders. Und ganz ehrlich, wenn ich die Bilder sehe, dann möchte ich da auch hin! Jetzt sofort. Den ganzen Artikel mit Bildern gibts im LINK!

Fortaleza, Brasilien, Frau , hund Bikini

Beach-Bar: Maho Beach

Die Lieblingsbar von Sandra Potcfans.com“ liegt am „Maho Beach“ und liegt auf der wunderschönen, karibischen Insel „St. Maarten“. Das Besondere hier? Direkt an der Landebahn des Flughafens belegen, segeln die Flieger direkt über der Bar ein! Für mich als Flugzeugliebhaber ein Knaller und diese Bar kommt direkt auf meine to-do-liste. Den ganzen Artikel mit Bildern gibts im LINK! Fortaleza. Beachbar, Bar, Strand, Kokusnuss, Vegetarisch

Beach-Bar: 28Grad

Jan von Seemansleben“ nimmt uns mit in seine Lieblingsbar das „28Grad“ im Kreis Pinneberg, bei Hamburg. Man erlebt hier eine exquisite Mischung aus ars vivendi, Kinderbespaßung, guten Drinks und Strand – mit geerdeten Leuten und beachclubwürdiger Gechilltheit. Klingt irgendwie ganz nach mir! Ich bin auch direkt mit Jan und Stefanie zum Testen verabredet! Den ganzen Artikel gibts im LINK!

image-2016-06-24(1)

Beach-Bar: Safari Bar

Katrin & Henry von Bulliverreisen“ haben einen wahren Geheimtipp für uns! Ihre „Safari Bar“ befindet sich in Kroatien und um ganz genau zu sein in Istrien am Kap Kamenjak und ganz versteckt in einem Labyrinth zwischen meterhohem Schilf. Es gibt jede Menge Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten für Groß und Klein und für besonders Waghalsige bietet sich ein Sprung von den Felsen ins kühle Nass an. Klingt spannend und als kleiner Abenteuer wäre das eine Bar nach meinem Geschmack. Den ganzen Artikel mit Bildern gibts im LINK!image-2016-06-24(4)

Beach-Bar: Fisherman’s Village – Bar

Daniel und Jessi von „Life to go“ haben ihre Lieblingsbeachbar in der Fisherman’s Village, auf Koh Samui gefunden. Meeresrauchen, gute Musik, tolle Getränke und am Abend (vor allem Freitags Abends) gibt es oft eine tolle Feuershow! Was ja wieder was für mich ist! Wer mehr wissen möchte, fragt die Beiden bitte ganz direkt!image-2016-06-24(3)

Beach-Bar: Strandoase Markgrafenheide

Manu von Reisefinder“ nimmt uns mit in die „Strandoase Markgrafenheide“ bei Rostock und Warnemünde direkt an der herrlichen Ostsee. Manu schwärmt von Karibik Feeling und hausgemachter Bowle – ein Träumchen in heimischen Gefilden also. Ein extra Plus für die Bar sind Livemusik über Konzertübertragungen auch nach Sonnenuntergang und das legendäre Oktoberfest. Ich würde mir, genau wie von Manu empfohlen gleich nen Strandkorb für den ganzen Tag mieten und einfach nur Sonne, Strand und meer genießen. Den ganzen Artikel mit Bildern gibts im LINK!image-2016-06-24(5)

Beach-Bar: Chez Biquet

Sonja von Littletravelsociety“ zieht es immer wieder nach Leucate in Frankreich. Ihre Lieblingsbar heißt „Chez Biquet“ und liegt an der Plage Leucate. Sie lockt mit Shabby Chic, viel witziger Dekoration aus bunten Schwimmreifen, Kinderpuppen oder rostige Zeitzeugen wie Uhren oder Lampen. Verwöhnt wird man mit regionalen und frisch selbstzubereiteten Produkten, dem coolen Servicepersonal oder der direkten Lage am Meer. Als besonders Familientauglich beschreibt Sonja die Mittagsmenüs für die Kinds, die weit ab sind von fettigen Pommes! Den ganzen Artikel mit Bildern gibts im LINK!
IMG_9566

Beach-Bars Aruba

Inge von Travel-Experience.ch hat nicht nur eine Beachbar die sie uns empfehlen kann. Sie empfiehlt gleich eine ganze Insel voller toller Locations, leckerer Cocktails und  in traumhafter Kulisse. Die Rede ist von Aruba einem Archipel in der Karibik, was neben den Traumurlaub auch noch mit Leckereien lockt. Barfuß geht es an den Strand und dann erwarten uns frischer Fisch, Meeresfrüchte und fruchtige Obstsalate. Dazu natürlich die leckersten Cocktails – und die kommen bekanntlich ja nun mal aus der Karibik. Wo also könnten sie besser schmecken als hier vor türkisblauem Meer, feinsandigem Strand und atemberaubenden Sonnenuntergängen? Wir testen sie alle oder was meint ihr? Alle Empfehlungen und lustmachenden Bilder gibts im LINK.

#infoAchtung hier im Beitrag befinden sich Beispielbilder. Die Originalaufnahmen der Locations findest Du im jeweiligen Blogbeitrag, den ich Dir verlinkt habe. Viel Spaß beim Stöbern!

 

 

 

5 Sonnenziele – Vom Blogger empfohlen!

Sonnenziele – Wer sehnt sich nicht nach ihnen, wenn in Deutschland das schöne Wetter auf sich warten läßt? Wer hat nicht Lust auf Traumstrände statt Freibad und Meerbrise statt Durchzug in der Wohnung?Palme, Strand, MeerAn den Strand zum Beispiel – dahin wo wir uns besonders gerne sehen. Hier sind meine 5 Sonnenziele für dich. Von Klassiker bis Außergewöhnlich. Von Luxus bis Backpack. Und alle garantiert erprobt und für gut befunden!

Sonnenziel Südafrika!

Kapstadt, Tafelberg, SüdafrikaEin Klassiker unter den Sonnenzielen ist ganz klar Südafrika, denn hierhin kann man das ganze Jahr reisen! Egal ob Westküste mit dem wunderschönen Fischerdorf Paternoster oder entlang der Garden Route bis Jeffreys Bay oder zu Safari im Krüger. Südafrika hat einfach immer die beste Jahreszeit für große und kleine Fluchten zu Sonne, Strand und Meer. Guck mal hier: LINK

Sonnenziel Dominikanische Republik!

DomRepJa, du hast richtig gelesen, ich empfehle dir die DomRep! Und weißt du auch warum? Das Land hat sein Image vom Billigtourismus abgelegt und den Wandel vollzogen. Es entstehen nur noch 5 Sterne Luxus-Resorts und die solltest du dir neben den immer noch traumhaften Stränden sicher nicht entgehen lassen. Frag im Reisebüro explizit nach den neuen Häusern – du wirst überrascht sein! Wer noch skeptisch ist, der lese mal im LINK.

Sonnenziel Honduras!

Indura Beach Resort HondurasVöllig unterschätzt auf der Karte der Reisenden ist Honduras fast noch Geheim-Tipp. Das Land in Zentralamerika hat nicht nur mit Maya-Tempeln aufzuwarten. Es hat auch eine geradezu himmlische Karibikküste, jede Menge Inseln für Robinson-Crusoe-Feeling und mit dem zweitgrößten Riff der Welt auch ein absolutes Tauch-Eldorado! Backpacker lieben die Insel Utilá. Einfacher erreichbar und nicht weniger spannend, ist die große Schwesterinsel Roatan. Mein Tipp ist das „INDURA“ 5 Sterne Resort – eine großartige Anlage, mit Spa, Golfplatz, Privatstrand und jeder Menge Luxus! Alle Honduras-Tipps hier im LINK!

Sonnenziel Brasilien!

Beach , Traumurlaub, Fortaleza, BrasilienKeine Frage, Brasiliens Strände können echt was! Kilometerlange, feinsandige Strände, türkisblaues Meer und Frauen in ultraknappen Bikinis. Wer also genau das genießen will, der sollte die Suchmaschinen rauschen lassen. Flüge nach Rio de Janeiro sind in zB. der Wintersaison unglaublich günstig zu bekommen und auch sonst oft im Angebot. Schaut direkt nach den Angeboten der Airlines – von Condor, über IBERIA bis LAN. Ich habe schon Angebote für 250 EUR gesehen. Hotels in Rio sind nicht gerade ein Schnäppchen. Schaut bei Airbnb nach günstigen Angeboten oder weicht auf Reciefe, Belize oder Fortaleza aus. Wenn es doch Rio wird, dann bucht euch nicht an der Copacabana ein sondern an die viel schönere & hippere Ipanema-Bucht.

Sonnenziel El Salvador!

El SalvadorEl Salvador ist sicherlich auch kein Land was jeder auf der Agenda hat, aber genau das macht es so interessant! Von Vulkanen, exzellenten Wellen für Sürfer bis hin zu Maya-Stätten ist es ein riesengroßer Abenteuerspielplatz. Und genau weil es so wenige kennen, mußt du dir den Strand auch nicht mit hunderten von Leuten teilen. Backpackerfeeling, günstige Unterkünfte direkt am Meer und die besten Wellen versprechen einen grandiosen Urlaub. Nach Latainamerika gibt es immer wieder Schnäppchenpreise. Auch hier solltest du mal ganz genau bei IBERIA oder in den Flugsuchmaschinen schauen. Warum ich El Salvador besonders schätze erfährst du durch klicken auf LINK.Sonnenziele Winterparadiese Zitat Quotes, InspirationIn diesem Sinne: #get up & sun burned!

 

5-Sonnenziele-im-Winter

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn auf Pinterest mit deinen Freunden! Nutze dazu den Pin-Button.

Südafrika I Paternoster – Die Perle der Westküste

Unbeachtet von Touristenströmen aus aller Welt schlummert an der Westküste Südafrikas eine wahre Perle. Der kleine, traditionelle Ort Paternoster liegt 90 min. Fahrtzeit von Kapstadt entfernt. Er gilt als der wohl romantischste und friedvollste Ort an der malerischen Küstenlinie.image-2015-11-10(5)Und ist gerade deswegen ein beliebter Ferienort für die Kapstädter, die hier versuchen dem Hamsterrad zu entkommen und kleine Fluchten, Abgeschiedenheit und Ruhe zu finden. Außerdem wird Paternoster bei Kennern für seine Gourmetküche geschätzt.  image-2015-11-05(6)1790 wurde dieser Teil der Küste von dem Kapitän eines Schiffes der Holländisch-Ostasiatischen Kompanie entdeckt. Paternoster ist bis heute ein ganz beschauliches und authentisches Fischerdorf. Seine rund 1.300 Einwohner gehen wie schon seit den Anfängen hier ihrer Hauptätigkeit dem Fangen und Verarbeiten von Fisch und Lobster nach.image-2015-11-10(4)Besonders typisch für Paternoster sind die schönen, weiß verputzten Cottages mit ihren blauen Türen. Oft sind diese kleinen Häuser mit Reet gedeckt und es ist eine Freude die blühendem Vorgärten mit ihrer maritimen Deko zu bestaunen. In Paternoster trifft man sich morgens auf der Straße und nachmittags schaut man den Fischern beim Einbringen ihrer Netze zu.Paternoster HausWann immer ich in Kapstadt bin zieht es mich an die Westküste, an die Langebaan Lagune und ihren Nationalpark bis hinauf nach Paternoster. Man kann hier Tage, ein Wochenende oder auch einen Monat zu bringen, ein Buch lesen oder sogar ein eigenes schreiben. Selbst ein Tagesausflug lohnt sich hier. Doch wer Zeit hat, der sollte sie sich auch nehmen und in einem der Häuser am Strand übernachten oder sein Zelt am Meer aufschlagen.   image-2015-11-10(13)Die malerische Bucht an der der Hauptteil des Ortes liegt ist ein idealer Ort für Strandspaziergänge. An ihrem Rand liegen große Felsen, auf ihrem Sand bunte Fischerboote und über Kilometer kann man sich hier die Füße vertreten und die Seele baumeln lassen. Und das ist auch schon die Hauptbeschäftigung der meisten Gäste hier. Zwar gibt es Aktivitäten wie Kajak– oder Quadfahren, Wale, Delfine, Robben- und Vogelbeobachtung, aber die Meisten genießen einfach nur die Aussicht. image-2015-11-10(8)Wer sich hier die Füße vertritt nimmt sich Zeit zum Leben. Der atmet bewusst die Meeresluft in die Lungen, der läßt die Gedanken mit den Wolken ziehen und die Blicke übers Meer schweifen. Paternoster strahlt eine besondere Atmosphäre aus und jeder der sich darauf einlässt, wird die Ruhe und Abgeschiedenheit hier als wahres Geschenk empfinden.image-2015-11-10(12)Und neben der Hauptbucht kann man auch um den Ort noch herrlich spazieren gehen. Wer sich links entlang der Küste hält findet eine zweite ebenso pittoreske Bucht und etwas weiter entfernt auch das Cape Columbine Nature Reserve mit seinem markanten Leuchtturm.PaternosterDer Cape Columbine Leuchtturm ist das Wahrzeichen des kleinen Schutzgebietes und wurde 1936 auf dem Castle Rock errichtet. Er ist der letzte bemannte Leuchtturm in Südafrika und das erste Leuchtfeuer, welches europäische Schiffe zu Gesicht bekommen, wenn sie die Häfen in Südafrika ansteuern. Seine Bauart macht diesen Turm so prägnant und er ist das letzte noch in Nutzung befindliche Bauwerk seiner Art. Interessierte Besucher können an Führungen teilnehmen oder hier übernachten.image-2015-11-05(17)Auch befinden sich der Campingplatz und das sehr beliebte The Beach Camp im Naturreservat. In zeltähnlichen Kabinen kann man hier direkt am Meer nächtigen. Ein echtes Highlight! Es lohnt sich auch in das dazu gehörige Strandrestaurant einzukehren. Seine maritime Deko, wie alte Netze und Fischerboote bieten das perfekte Panorama, hier entspannt südafrikanischen Wein und den Blick aufs Meer so richtig auszukosten. Oder wie wäre es mit der lokalen Köstlichkeit dem Sanddünenspinat?image-2015-11-10(16)Wunderbar eingebettet zwischen den Felsen ist auch der Campingplatz ein beliebtes Ziel der Südafrikaner und ihrer Gäste. Hier kann man sein Zelt direkt am Meer und den tosenden Wellen aufschlagen. Auf dieser Seite des Ortes ist die See rauer und die Wellen schäumender. Angler werfen hier ihre Routen aus und genießen ihr ganz eigenes Paradies, während die Kinder Muscheln sammeln und die Frauen die Sonne genießen.image-2015-11-10(19)Wer im Ort selbst bleibt wandelt durch die kleinen Gassen, entdeckt hübsche Häuschen, schaut schlummernden Katzen zu, bummelt zwischen Kunsthandwerk oder bestaunt in einer der Galerien die zahlreichen Skulpturen und Malereien.image-2015-11-10(2)Das ist dann aber auch schon das Aufregendste was man hier im Ort selbst unternehmen kann. Aber genau das ist es, was Paternoster ausmacht. Hierher kommt nicht, wer Action, Lifestyle und Entertainment sucht. Der darf getrost in Kapstadt bleiben, denn damit könnte der kleine Ort ohnehin nicht konkurrieren. Sicher gibt es kulturelle Angebote, aber wenn finden sie in ganz kleinem Rahmen statt.image-2015-11-10(1)Und selbst die Wassersportler zieht es an der Westküste eher nach Langebaan und in die Lagune. Dort gibt es ein großes Angebot an Möglichkeiten: vom Segeln, über Jetski bis hin zu Kite-Kursen. Zum Abschalten, Erholen und genießen bleibt allerdings Paternoster der richtige Ort.image-2015-11-10(9)Genuss ist neben Entspannung die zweit wichtigste Tätigkeit hier. Egal ob man seinen Platz im Restaurant gefunden hat oder auf dem Campingplatz seinen Grill aufgestellt hat, hier kommen in erster Linie frische Meeresfrüchte und Fisch übers Feuer. Ganz besonders beliebt ist der Hummer, der hier West Coast Lobster genannt wird.image-2015-11-10Schon bei der Einfahrt in den Ort begegnen einem zahlreiche Straßenhändler die hier ihren Fang feil bieten. Doch Vorsicht, diese Verkäufe sind zumeist aus illegalem Fang und man sollte das nicht unterstützen. Nur für eine Woche im Jahr ist der Verkauf legal (zumeist um Ostern) Wer Paternoster mit diesen Einkäufen wieder verlässt, läuft Gefahr von der Polizei gestoppt und zu Strafzahlungen aufgefordert zu werden. Gerade an Sonntagen werden diese Kontrollen regelmäßig durchgeführt, wenn die Capetowniens die Rückreise in ihre Stadt antreten.Lobster, Fischer, PaternosterIn den zahlreichen Fischrestaurants entlang der Hauptstraße und auch direkt am Meer kann man sich und seinen Gaumen also so richtig verwöhnen lassen. Auch wer keinen Fisch mag bleibt hier nicht hungrig. Oft wird auf Sterneniveau gekocht und es empfiehlt sich, sich ein wenig umzuhören, welches Restaurant gerade besonders beliebt ist und wo es sich lohnt einen Tisch zu reservieren.image-2015-11-10(11)Am Abend sind die Gasthäuser (gerade am Wochenende) sehr gut gefüllt, denn zur Entspannung zählt auch, nicht kochen zu müssen. Jetzt werden die Kerzen und Feuer angezündet, die guten Flaschen Wein geöffnet und man trifft sich und plauscht bis weit in die Nacht.image-2015-11-10(18)Wie überall in der Abgeschiedenheit Südafrikas erwartet einen auch hier ein sagenhafter Sternenhimmel mit Blick auf die Milchstraße. Für wen Paternoster die zweite Station nach Kapstadt ist, für den wird die erste Nacht unter den Sternen der Südhalbkugel ganz sicher zu einem weiteren Highlight dieses Ortes.ZeltMit frischer Meeresbrise in der Nase, sanftem Wellenrauschen im Ohr und gesättigtem Magen kann man hier dann ganz entspannt seine Nachtruhe finden und sich noch einmal in den Tag und an den Strand zurück träumen. Wer früh wieder wach ist, der sollte wie ich die Zeit nutzen, sich die Kamera schnappen und den Fischern im Hafen zuschauen.image-2015-11-10(22)Wenn der Tag erwacht, die ersten Sonnenstrahlen die Nase kitzeln und alles noch ganz frisch ist, hat Patanoster auch noch mal seinen ganz eigenen, besonderen Charme. Überhaupt wird man in dem Ort viele schöne Motive für die Kamera finden. Allein das Panorama mit der Bucht und ihren zahlreichen, bunten Booten ist ein hinreißendes Bild, was es festzuhalten gilt.image-2015-11-10(20)Für mich ist die beste Besuchszeit für Paternoster die Nebensaison und unter der Woche, denn dann ist der Ort noch authentischer und ruhiger als er ohnehin schon ist. Auch bekommt man dann oft bessere Preise als in der Hauptsaison über Weihnachten. Hier empfiehlt es sich wirklich rechtzeitig im Voraus zu buchen oder dann doch sein Zelt am Meer aufzuschlagen. Campingvermieter findet man zahlreiche und auch sehr gute in Kapstadt.image-2015-11-10(21)Wer die Westküste hinauf reist dem empfehle ich auch den Weg in die Cederberge fortzusetzen. Erst die Westküste hinauf bis Lamberts Bay zu fahren und dann in Richtung Clanwilliam seine Tour durch diese einmalige Landschaft von Nord nach West zu starten. Auch die Cederberge sind ein wahrer Seelenschmeichler für Naturliebhaber, Wanderer und Ruhesuchende. Klicke auf LINK um zu den Impressionen zu gelangen.image-2015-11-10(23)PaternosterIch hoffe ich habe dir Lust auf diesen malerischen Ort an Meer machen können. Sag mir doch deine Meinung dazu & nutze das Kommentarfeld. Auch kannst du mir gerne schreiben, wenn du noch Fragen hast oder weitere Tipps brauchst. Ich feue mich!

Und hier noch ein Video Schwenk über die Bucht von Paternoster:

Bist du bei Pinterest?

Paternoster-Westküste-Südafrika.jpg

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn auf Pinterest mit deinen Freunden! Nutze dazu den Pin-Button.

Utilá – Das farbenfrohe Tauch- und Backpackerparadies in Honduras

Utilá markierte die erste Station auf unserer 16-tägigen Reise durch Honduras und bezauberte vom ersten Moment mit buntem karibischem Flair, türkisblauem Meer und einer himmlischer Gelassenheit.image-2015-09-25(7)Viel gesehen und gelesen hatte ich über Utilá und wir haben uns bewusst für die kleinere der beiden großen Bay Islands entschieden, weil wir uns hier abseits der Touristenmassen erholen wollten.image-2015-09-25(13)Roatán gilt als die große Schwester und ist ein beliebtes Urlaubsziel der amerkanischen Tourismusbranche und schied genau deshalb bei uns aus. Ich brauche keine Herrschaaren von Touristen und kein Dauerbespaßungsprogramm und so landeten wir auf Utilá.

image-2015-09-25(6)Utilá so heißt es, sei beschaulich, gemütlich und ein Paradies für Backpacker.

Es soll sogar Einige gegeben haben, die hier nur wenige Tage geplant und über Jahre gestrandet sind.image-2015-09-25(11)Mit der ersten Fähre kamen wir vom Festland her an und wurden schon am Bootssteg vom Personal unserer Unterkunft freudig begrüßt. Mit dem Tuk Tuk ging es durch den kleinen Ort, der aus nur einer Hauptstraße zu bestehen schien und Utilá zeigte sich genau in dem Bild wie ich es mir vorgestellt hatte. image-2015-09-25(12)Viel Liebe zum Detail sowie bunte und kreativ gestaltete Häuser. Ein wenig auch hip und überall lockere Stimmung. Dazu entschleunigte Menschen und der typische Style der Backpacker.image-2015-09-25(4)Die Insel ist gerade mal 13 km lang und 5 km breit. Davon ist der größte Teil Mangrovenwald den man nur per Kayak oder Motorboot durchkreuzen kann. Auf der Hauptstraße herrscht daher zu Hochzeiten etwas Gedränge. Radfahrer, Fußgänger, Mopeds, Quads und die so typischen Tuk-Tuk-Taxis bevölkern die Straße.image-2015-09-25(8)Unser kleines Ressort ist auch nur via Boot zu erreichen und ein absolutes karibisches Paradies, wie man es sich schöner nicht ausmalen könnte. Trotz Traumstrand und Riff vor der Tür starteten wir jeden Tag zu Entdeckungstouren. Einfach weil wir das lieben.image-2015-09-25(2)Mit dem Quadbike über die Insel, mit dem Kajak durch den Mangrovenwald und mit dem Schnellboot zu den vorgelagerten Inseln. Uns wurde es trotz des geringen Umfangs der Insel nicht langweilig.image-2015-09-25(3)Die meisten Urlauber die auf Utilá stranden kommen hier her, weil die Insel erstklassige Tauchreviere bietet und es nirgends auf der Welt so günstig sein soll, seinen Tauchschein zu machen. Natürlich lockte es auch uns unter Wasser.Dani springen Utila BootsstegMit Taucherflossen und Schnorchel bewaffnet entdeckten wir das hauseigene Riff und waren überwältigt von der Unterwasserschönheit die sich uns offenbarte. Im Grunde lag das Riff keine 50m von unserem Bett entfernt. Das machte es uns erstaunlich einfach, mal eben so vom Bootssteg aus in dieses kleine Paradies abzutauchen.image-2015-09-25(9)Vom unter Backpackern angepriesenen Nachtleben bekamen wir nichts mit. Zu weit draußen lag unser Ressort und zu müde waren wir nach langen Tagen des Entdeckens & Erlebens. Aber die bunten und hübsch dekorierten „Locations“ sind uns dennoch nicht verborgen geblieben. Nur eben tagsüber und ohne die beschriebene ausgelassene Partystimmung.Utila HondurasDas an das Ressort angegliederte Restaurant „Neptun“ ist auf ganz Utilá die erste Adresse für gutes Essen und wird auch von uns hoch geschätzt. Nicht zuletzt auch wegen der leckeren selbstgemixten Cocktails und dem hervorragendem Service.image-2015-09-25(10)Am Ende unseres 5-tägigen Aufenthalts waren wir zwar nicht den erhofften Walhaien begegnet, dafür aber einem Riesenrochen, eine Meeresschildkröte und eben diesem „Utilá“.image-2015-09-25(14)Diese herrliche Mischung aus relaxed & quirlig, aus charmant & aufregend, aus Unterwasserparadies & buntem karibischem Städtchen. Wir haben die Zeit in Utilá geliebt, herrlich entspannt und lecker geschlemmt. Utila HondurasSicher für viele noch ein Geheimtipp und daher von mir volle Punktzahl für Utilá und ein Unbedingtes:

#Get up & discover!

Pinterest_Utila

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn auf Pinterest mit deinen Freunden!

Unterschätze Belgien nicht!

Ich hatte keine Erwartungen an Belgien, bis mein Freund da ein Projekt hatte und ich ihn für ein Wochenende besucht habe. Und was soll ich sagen, Belgien hat mich überrascht, denn ich hatte es völlig unterschätzt!10516836_762474553833042_8681185710458581674_nDer schöne breite Strand…

10689726_762474583833039_5184223543544181026_n…das hinreißende Brügge mit all seinen netten Restaurants und Leckereien!10387605_762469950500169_459009424695335609_nDie freundlichen Menschen, das Treiben am Strand und auch diese Skulptur.10734278_762474477166383_1854729104420118631_nUnd so geht Sighseeing in Brügge am Besten! Rauf auf die Kutsche, in die Decke gekuschelt und genießen.1376348_762470527166778_5795728377378991838_nAber das schönste an Belgien war für mich…10689453_762473420499822_3864325405919327662_n…die Landschaft. Herrlich flach lädt sie zum Radeln und entdecken ein! Einfach wunderbar. Von mir absolut Daumenhoch und ein GO! für Belgien.

Und genau deshalb sage ich: Unterschätze Belgien nicht!