Beiträge

Die besten Beach-Bars rund um den Globus – Teil 1

Wer kennt sie nicht, diese Bars am Strand denen du total verfallen bist? Bei denen du dir wünschst der Sommer möge nie enden, die Sonne niemals im Meer versinken und der nächste Morgen nicht dämmern?IMG_9461
Es sind diese Sehnsuchtsplätze die wir nie vergessen werden. An die wir uns zurück wünschen und die uns gelehrt haben, wie kostbar selbst eine Nacht sein kann. Orte an denen wir uns angekommen gefühlt haben, an denen die Drinks kühl und der Barman heiß war. Wo wir besondere Momente erlebten, Wildfremde zu Freunden wurden, der Takt der Musik zu den Wellen passte und der Rest der Welt keine Rolle spielte.
IMG_9487_ret

Ich möchte dir meine Lieblings-Strand-Bar vorstellen und sammle hier die Highlights anderer Blogger und Reisender zu deiner Inspiration! IMG_0363Die Strandloperheißt mein Refugium und eigentlich ist diese Bar ein Open-Air-Strandrestaurant – was natürlich auch eine Bar mit einschließt. In Langebaan an der sonnigen Westküste Südafrikas gelegen lockt sie mit einzigartiger Kulisse, türkisblauem Meer und maritimer Deko. Und genau deshalb liebe ich es auch so unheimlich hier zu sein. Dieser Ort ist für mich das Lebensgefühl des Sommers – in Reinform.IMG_0347
Das Konzept ist simpel: Die Location und dazu frisch gegarte Küche vom Besten was das Meer um die Langebaan Lagune hergibt. Dazu lockere Atmosphäre und leckersten südafrikanischen Wein, ein kühles Bier oder ein prickelndes Cider.

IMG_0315
Man trifft sich bereits am Mittag mit Freunden und verbringt gleich den ganzen Tag hier. Denn die 7 Gänge und die Drinks müssen nun mal zelebriert werden. Alles von Backwaren bis zum Fisch wird frisch überm Feuer zubereitet. Man kann dabei sein, wenn der Hummer auf dem Grill schmort und das Brot im Ofen bäckt. Wenn der süße Duft aller Leckereien sich mit der Meeresbrise verbindet und die Nase sanft umschmeichelt.
IMG_9485
Wem bei aller Schlemmerei heiß geworden ist, der findet herrliche Abkühlung, an den kleinen Buchten, zwischen malerischen Felsen im türkisblauen Meer.
IMG_0341
Und nicht nur ich bin ein Fan der Kulisse des Strandlopers. Sie ist auch ein gern gewählter Rahmen für Shootings oder Filmaufnahmen. Also wundert euch nicht, wenn ihr hier mal auf ein paar prominente Gesichter trefft.

IMG_9472
Am Meisten genieße ich es, Freunde mit hierher zu nehmen, über Stunden zu plauschen und die Sonne im Meer untergehen zu sehen. Ein Cider in der Hand, eine Melodie im Kopf und im Kreis meiner Lieben.

IMG_0209

Mehr Impressionen von „Die Strandloper“ findet ihr im LINK und hier die Adresse für euren Besuch:

Die Strandloper Restaurant
Langebaan, 7357, Südafrika
Telefon:+27 22 772 2490

oder im Netz unter www.strandloper.com.

 

IMG_0400_red

An meiner Blogparade haben sich viele tolle Blogger beteiligt. Welche Beachbars sie toll finden und wohin es sie immer wieder zieht, erfährst Du durch klicken auf LINK!

IMG_0215

In diesem Sinne: #get up & get lost!

 

Südafrika Ι West Coast – Ein Schmeichler für die Seele

Auch nur ein Tag an der Westküste ist Augenpflege, Gaumenverwöhner und Seelenschmeichler pur. Denn wer hier her kommt, der findet keine Touristenmassen sondern beschauliche malerische Landschaften, Uhren die anders ticken, duftende Wildblüten, beschauliche Fischerdörfer und Sonnenuntergänge zum Träumen schön.image-2015-11-05(4)Parallel zum Meer führt die Straße von Kapstadt hinauf in Richtung Langebaan. Schon am Wegrand begegnet man den ersten Giraffen, Zebras und Elands. Die Landschaft ist leicht hügelich und bedeckt mit Fynbos Vegetation, die so typisch für die Kapregion ist. image-2015-11-05(10)Die erste Station ist der West Coast National Park. Jedes Jahr zum Ende des südafrikanischen Winters locken hier ganze Blütenmeere die Menschen in diesen Park, aber nicht nur zur Wildblütezeit ist er ein lohnendes Ausflugsziel. Bildschirmfoto 2015-08-05 um 16.49.48Sanft eingebettet in die Landschaft erstreckt sich in ihm eine Lagune in dessen warmen Wasser Flamingos stolzieren, auf seinen Wiesen grasen Antilopen und an der Küste überwintern tausende Zugvögel, lassen sich Wale und Delfine beobachten.image-2015-11-05(11)Die Langebaan Lagune ist mit ihrer paradiesischen Lage, mit azurblauem, warmen Wasser Verlockung pur. Wer hier verweilt kann nicht nur die zahlreichen Vögel beobachten, nein er findet auch ideale Vorraussetzungen zum Schwimmen, Paddeln und für Bootsausflüge. Ja sogar Hausboote bieten sich an, hier die Tage zu verbringen, abzuschalten und um all die Schönheit dieses Flecken Erde entdecken zu können.image-2015-11-05(15)Langebaan selbst ist ein ruhiger Ferienort, dessen Charme und Anziehung untrennbar mit seiner Lagune verbunden ist. Hier werden Segel gesetzt, Angelrouten ausgeworfen, Sandburgen gebaut. Hier tummeln sich im flachen Wasser die Kiter und Surfer, hier startet man auf die vorgelagerten Inseln zur Vogelbeobachtung.ParadeUnd in Langebaan genießt man über Stunden was das Meer zu bieten hat. Man trifft sich am Ortsrand im „Strandlooper“ Seafoodrestaurant mit seinen Lieben, trinkt Wein, lauscht den Wellen, schaut den Köchen zu, speist appetitlich und läßt die Gedanken driften in einer Umgebung wie sie schöner und phantasieanregender gar nicht sein kann.image-2015-11-05(13)Wer griechischen Touch und kleine Häfen mag, der kommt im Club Mykonos auf seine Kosten. Eine Ferienanlage die den Charme Griechenlands nach Südafrika getragen hat, mit Windmühlen, Eseln und den ach so schönen weißen Gebäuden. Der Club und seine Annehmlichkeiten ist auch für Tagesgäste zugänglich, die hier gerne in den Pool springen, das von wild tosendem Wasser umspülte Gebäude im Bild festhalten, mit Jetski´s starten oder den zauberhaften kleinen Hafen erkunden.image-2015-11-05(14)Geschäftiger geht es da schon am Hafen von Saldhana Bay zu. Er ist Südafrikas größter natürlicher Ankerplatz und Hafen mit dem tiefsten Wasser nordwestlich von Kapstadt. Große Schiffe, bärtige Männer und Fischernetze sind hier zu bestaunen. Schiff, HafenUnd dann ist da noch die Perle unter den Ortschaften an der Westküste. Der kleine Ort „Paternoster“ ist ein verträumtes Fischerdörfchen und der wohl perfekteste Ort um die Vorzüge der Westküste so richtig auskosten zu können. Er ist authentisch und das macht ihn so beliebt. PaternosterMalerische weiße Häuschen, eine herrliche Bucht die zu Strandspaziergängen einlädt und dazu Fischerdorf-Idylle, himmlische Ruhe und tiefenentspannte Menschen. Paternoster HausPaternoster ist ein beliebtes Ausflugsziel betuchter Kapstäder, die es am Wochenende hier raus zieht um Abgeschiedenheit, Ruhe und Erholung zu finden. Paternoster RestaurantIn seiner Freizeit schaut man hier den Fischern beim Einbringen der Netze zu, vertritt sich die Füße am kilometerlangen, weißen Sandstrand, bummelt durch unzählige Galerien, schlemmt in einem der Restaurants am Meer oder läßt sich durch allerlei Seemannsgarn unterhalten. PaternosterVerwöhnt wird man eigentlich überall an der Westküste mit fangfrischem Fisch, dem beliebten West Coast Lobster (Hummer) und Meeresfrüchten. Bis rauf nach Lamberts Bay findet man immer wieder herrliche Plätze zum Schlemmen. Eines meiner Lieblinge ist das Muisbosskerm Restaurant an der R365 vor den Toren der Stadt.Lobster, Fischer, PaternosterUnd auch Cape-Columbine-Leuchtturm ist einen Besuch wert. Als einer der letzten in dieser Art gebauten Leuchttürme ist er noch heute in Betrieb und das erste südafrikanische Leuchtfeuer das Schiffe aus Europa sehen. Er steht für Besichtigungen offen und man kann sogar hier übernachten. LeuchtturmWer es wild romantisch mag, der findet seinen Platz an einem der unzählingen Campingplätze entlang der Küste. Campingausflüge sind sehr beliebt in Südafrika und man hat hier beste Chancen mit Einheimischen in Kontakt zu kommen, gemeinsam zu braaien und den Sonnenuntergang zu genießen.Camping Und so hoffe ich dich mit meinen Bildern und Geschichten auch an die Westküste zu locken und glaub mir, das ist noch längst nicht alles was sie zu bieten hat. Auch solltest du gleich noch einen Abstecher in die Cederberge machen, denn auch hier findest du wieder eine ganz neue Seite Südafrikas. Neugierig geworden? Dann klicke auf den LINK.