So hälst du Kakerlaken & anderes Ungeziefer fern

Kein Mensch mag Kakerlaken in seiner Unterkunft. Egal ob 5 Sterne Hotel, Privatunterkunft oder Hostel unliebsames Ungeziefer kann überall lauern und für unschöne Überraschungen sorgen. Ich habe mir daher ein paar Verhaltensregeln angewöhnt die helfen sollen mich, vor derlei Kriechtieren zu beschützen. Eine 100%ige Garantie sind sie nicht, aber bisher bin ich ganz gut damit gefahren.KakerlakeSind wir mal ehrlich in so ziemlich jeder Unterkunft auf Reisen kann es dir passieren, dass plötzlich eine Kakerlake durchs Zimmer huscht. Selbst 5 Sterne Unterkünfte sind davor nicht gefeit, denn in der Regel hängt ihr Auftauchen mit der Gesamtsituation in einem Land zusammen und sie verbreiten sich über die Kanalisation.

Und da haben wir schon den ersten Hinweis wie man sie am Besten von sich fern hält. Mir ist nämlich aufgefallen, dass sie am Liebsten in Badezimmern auftauchen und mir einen entsetzlichen Schrecken einjagen. Sie verstecken sich in Papierrollen, krabbeln im Waschbecken rum oder sind urplötzlich neben mir auf dem Clodeckel. image-2015-11-06(1)Deshalb ist meine erste Regel immer alle Abflüsse zu verschließen, damit sie gar keinen Weg in meine Nähe finden. Natürlich bekommt man so ein WC nicht völlig dicht, aber vielleicht wenn kein Licht lockt, lockt es auch keine Kakerlaken?
image-2015-11-06(3)Außerdem verschieße ich den Abfluß im Waschbecken, denn dort scheinen sie mir am ehesten rein zu krabbeln.image-2015-11-06(5)Oder auch den der Badewanne.
image-2015-11-06(6)Auf die Abflüsse schiebe ich meistens einen Mülleimer drüber. Den gibt es in der Regel überall und im Gegensatz zu einem Handtuch ist er auch nicht so leicht „passierbar“.image-2015-11-06(2)Die nächsten Krabbeltier-Eintritts-Pforten sind Fenster und Türen. Spätestens mit untergehender Sonne verschließe ich die Fenster…image-2015-11-06(4)
..und dichte die Tür mit dem Badvorleger oder einem alten Handtuch ab. Zur Sicherheit sprühe ich dieses noch mit Insektizied ein, damit schon der Duft abschreckt. Bisher haben diese kleinen Handgriffe schon große Wirkung gezeigt und mit nur wenigen Ausnahmen blieb ich von Kakerlaken & Co verschont. KokusnussÜbrigens Lebensmittel im Zimmer scheint das Ungeziefer auf Kilometer hinweg zu riechen. Verpacke daher immer alles richtig gut in Plastiktüten. Besonders Kokusnüsse scheinen auf Kakerlaken wie duftende Blumen zu wirken. image-2015-11-06(7)

Diese solltest du vielleicht gar nicht im Zimmer lagern. Tja und wenn sich doch so ein Tierchen verirrt hat, weißt du ja: Nicht drauf treten und Nachkommen verteilen. Ich greife zur Chemiekeule und decke mich direkt bei Ankuft erstmal mit entsprechenden Spraydosen ein.

Ich hoffe meine Helfen dir, vor feindlichen Übergriffen verschont zu bleiben und lassen dich sanft und beruhigt auch im Urlaub schlafen.

#infoFür alle Kakalakenliebhaber: Keine Sorge sie ist nicht tot, sie schläft nur friedlich. So lange bis ein Gegengift gefunden wurde – das ist in etwa so wie bei Schneewittchen.

6 Kommentare
  1. Sloc says:

    Ungeziefer ist definitiv nicht schön, es gibt aber, wie oben schon erwähnt auch viele Hausmittel. Beispielsweise soll Lavendel helfen. Auch alleine den Geruch mögen Spinnen nicht besonders gern.

    Antworten
  2. Sandra says:

    Wenn man die Tierchen nicht töten, sich aber dennoch schützen will, habe ich mit folgender Rezeptur gute Erfolge erzielt: Lavendelöl mit Spüli, Wasser und Kontaktgift in einer Sprühflasche mischen und auf mögliche „Eingänge“ für unsere vielbeinigen Freunde sprühen. Das hält sie meistens davon ab, überhaupt reinzukommen.

    Antworten
    • Marlene says:

      Hey Sandra,

      das ist mal ein genaialer Tip! Wobei ich mich frage, was Kontaktgift ist und wo man es unterwegs bekommt? Ich freu mich über Rückmeldung, damit ich mir die Tierchen dann bald ganz vom Hals halten kann.

      Herzlichst Marlene

      Antworten
  3. Hutreise says:

    Ich hatte neulich ein Riesenexemplar in meinem Dschungelzimmer. Dort sind die Tiere kaum zu vermeiden. Aber Frau/Herr Kakerlak und ich hatten eine feste Abmachung: Ihr gehörte das Bad (und nur das Bad) nachts und mir tagsüber. Quasi Shared Bathroom. Wenn ich nachts doch mal aufs Klo musste, hieß es: Papierkügelchen werfen. Dann wusste sie, was los war und machte Platz.

    Antworten
  4. Sabine von Ferngeweht says:

    Ich verstehe gar nicht, was immer alle gegen Kakerlaken haben. Ich finde, das sind faszinierende Tiere. Wir hatten im Regenwald eine ca. 15 Zentimeter lange Kakerlaken im Zimmer – sehr spannend! Für mich gehören die zu exotischen Ländern wie bei uns Mücken und Fliegen. Und ich käme nie auf die Idee, sie mit Chemie zu bekämpfen …

    Antworten
    • Marlene says:

      Hallo Sabine,

      boh echt jetzt? Bei so ner großen Kakerlake hätte ich an der Deckenlampe gehangen vor Panik. Ich bin ja echt ein Tierfreund, aber derart Kriechtiere gehen bei mir gar nicht. Das ist wie bei manchen mit Menschen mit Flugangst. Man kann es nicht nachvollziehbar erklären, aber wenn es Dich überkommt, dann flippst Du völlig aus. Bisher hatte ich auch immer Glück und Daniel war daheim, wenn so ein Tier aufgetaucht ist. Ich wüßte nicht was ich alleine täte. Ich glaube ich würde mich eher vor einen Löwen stellen, als vor eine Kakerlake. Aber hey, jeder ist da anders gestrickt und Du bist da eben taffer als ich.

      Grüße Marlene

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.